Uhrwerke

Hier sehen Sie einen Überblick unserer Uhrwerke. Sie haben die Auswahl zwischen Handaufzugswerken oder Automatikwerken. Alle Uhrwerke bieten wir mit unterschiedlicher Veredelung an. Wählen Sie ein Uhrwerk aus unserer Kollektion und bestimmen Sie damit das Herzstück für ihre persönliche TOURBY Uhr.

ETA Unitas 6497-1 Handaufzugswerk

Das ETA 6497-1 wird seit den 1960er Jahren gebaut und diente zuerst als Taschenuhrwerk. Es hat die Position der kleinen Sekunde bei 9 Uhr und wurde vornehmlich für Taschenuhren ohne Deckel gebaut, sogenannte "Lepines", wo die kleine Sekunde parallel zur Aufzugskrone sitzt und die Uhr ohne Öffnen eines Deckels abgelesen werden kann. Das Werk wurde von der Firma Unitas konstruiert, welche dann mit anderen Uhrwerkeherstellern in die ETA überging. Heute gehört die ETA zur Swatch-Group und beliefert 90% aller namhaften Uhrenhersteller mit Mechanik- und Quarzwerken. Die Firma ETA gilt als "Gigant" in der Uhrenbranche und hat fast eine Monopolstellung inne. Nach der Quarzkrise sind die meisten Hersteller mechanischer Werke insolvent geworden oder wurden von der ETA aufgekauft. Viele historische Werke haben diese Zeit nicht überlebt. Vor allem große Taschenuhrwerke sind fast völlig vom Markt verschwunden. Das soganannte "Unitas" -Werk ist eines der wenigen Taschenuhrwerke, welches die Jahrtausendwende überdauert hat. Das Werk erlebte eine Renaissance durch den Trend zu großen Uhren. Seit den 1990er Jahren behauptet dieses große und robuste Handaufzugswerk in der Uhrenbranche stets seine Popularität. Mit dem Unterschied, das man damit mehr Armbanduhren bestückt als Taschenuhren.

 

Wir bieten das ETA Unitas 6497-1 in verschiedenen Dekorationsstufen an, zu verschiedenen Preisen. Je höher die Dekoration, desto höher der Preis. Die Preise für eine komplette Uhr mit diesem Werk beginnen schon ab 850,- Euro. Bei hohen Dekrations-Stufen, wie z.B Handgravuren, geht der Preis in die Tausende.

Das ETA unitas 6497-1 gibt es auch in einer Voll-Skelett Variante. Dieses Skelettwerk gibt es in verschiedenen Dekorations- und Verdedlungstufen. Vom einfach geschliffenen Brücken und Platinen bis hin zu perlierten oder von Hand gravierten Teilen. Diverse Teile wie das Federhaus, Stundenrad, Mitnehmerrad oder Winkelheblfeder können auch vergoldet werden um ein Kontrast zum rhodinierten Werk herzustellen. Auch komplett vergoldete Werke sind auf Wunsch Möglich.

Tourby Watches baut das ETA unitas 6497-1 auch auf Zentralsekunde und Sekundenstoopp um. Das ist ein sehr aufwendiger Umbau, aber besonders für Fliegeruhren sehr interessant. Die Fliegeruhren aus dem 2. Weltkrieg hatten ebenfalls diesen Umbau. Damals gab es nur Handaufzugswerke, welche alle über eine kleine Sekunde verfügen. Da die Piloten aber eine große Sekunde benötigten, um die sekundengenaue Uhrzeit mit einem kurzen Blick ablesen zu können, müssten diese Taschenuhrwerke spezielle umgebaut werden. Heute gibt es auf dem Markt auch kein großes Taschenuhrwerk mit Zentralsekunde. Nur die Automatik-Werke verfügen über Zentralsekunde, aber diese hatten die historischen Fliegeruhren nicht. Um der Historie gerecht zu werden baut Tourby die ETA Unitas 6497-1 Handaufzugswerke auf Zentralsekunde um. Darüber hinaus verfügen die Werke über einen sehr interessanten Sekundenstopp. Bei gezogener Krone läuft die Sekunde bis auf exakt 12 Uhr und bleibt dort stehen, egal wo man die Krone gezogen hat. So lässt sich die Uhr sekundengenau einstellen. Tourby Watches ist auf dem Markt die einzige Uhrenmanufaktur, die über diese sehr seltenen Werke verfügt.

ETA Unitas 6498-1 Handaufzugswerk

Das ETA Untitas 6498-1 ist ein typisches "Savonatte" Uhrwerk. Es hat die Position der kleinen Sekunde bei 6 Uhr und wurde vornehmlich für Taschenuhren mit Deckel gebaut. Die Aufzugswelle steht in 90° Position zur kleinen Sekunde. Das Werk entstand in den 1960er Jahren von der Firma Unitas mit der Kaliber Bezeichnung 6498. Nachdem die Unitas in die ETA überging erhielt es die Bezeichnung "ETA 6498". Die überarbeitete Version Anfang der 90er Jahre erhielt dann die Bezeichnung "ETA 6498-1". Das Werk verfügt über 17 Rubinen (Lagersteine) und hat eine für Taschenuhren typische 18.000 A/h Unruhe, die sehr langsam schwingt. Dieses Werk ist zur Zeit das einzige Taschenuhrwerk in Großserie, welche die Quarzkriese in den 1970er Jahren überstanden hat. Daher ist es auch das meist verwendete Taschenuhrwerk unserer Zeit. Es findet Verwendung bei allen namhaften Luxusherstellern, welche über keine eigenen Taschenuhrwerke verfügen. Bestimmte Luxushersteller modifizieren dieses Uhrwerk in Eigenregie und geben ihm eine eigene Kaliberbezeichnung. So findet man überarbeitete Unitas 6498 Werke sogar in Uhren mit einem Verkaufspreis von mehreren 10.000€.

 

Wir bieten das ETA Unitas 6498-1 in verschiedenen Veredelungsstufen an. Das schmucklose Unitas Werk wird in aller Regel der (Uhrmacher-) Kunst dekoriert und veredelt.

Wir arbeiten das ETA Unitas 6498-1 auch komplett von Hand auf, mit Gravuren, Sonnenschliff, gebläuten Schrauben und Rädern, Perlage und weiteren Veredelungen.

ETA Unitas 6498-2 Handaufzugswerk

Das ETA Unitas 6498-2 ist eine technisch stark modifizierte Variante des 6498-1. Beim -2 Werk verwendet man eine viel feinere Verzahnung, was zu einem besseren Zusammenspiel der Räder führt. Darüber hinaus hat das -2 Werk eine höhe Schlagzahl von 21,600 A/h (Halbschwingungen pro Stunde) und eine Glucydur Unruhe (Chronometer Unruhe). Auch die Gangreserve ist mit 56h um volle 10h länger, durch die Verwednung einer modifizierten Aufzugsfeder. Die -2 Werke sind extrem selten und sehr schwer zu bekommen auf dem Markt.

ETA 2824.2 Automatik Werk

Das ETA 2824-2 ist das meist verwendete schweizer Automatik Werk der Welt, und gehört zu den zuverlässigsten Werken überhaupt. Das Werk wird in der Uhrenbranche auch gerne als "Traktor" bezeichnet. Diese Bezeichnung spielt auch ein wenig auf dem Rotor an, der ein wenig lauter ist, als man es z.B. vom dem elganteren ETA 2892 kennt. Dafür hat das 2824 weniger Schwachstellen, und hat sich von dem Nachfolgermodell 2892 nie wirklich verdrängen lassen. Das Werk findet Verwendung in Uhren mit sehr unterschiedlichem Preis, je nach Qualitäts- und Veredelungsstufe. Es gibt dieses Werk in den Qualitätsstufen: Standard, Elabore, Top und Chronometer. Außerdem kann man es ohne Dekorationen bekommen, oder mit Dekorationen wie Genver Streifen, Perlage und blauen Schrauben. Auf Anfrage dekoriert Tourby das Werk zusätzlich von Hand mit enormen Aufwand und lässt diesen "Traktor" zu einem wahren "Sportwagen" werden. 

Kontakt:

TOURBY WATCHES
Emilienplatz 15
58097 Hagen
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2331 3423584

Mobil: +49 (0) 176 83118382
E-Mail: info(ad)tourby.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TOURBY WATCHES