Skelett Modelle 

Epoche von ca. 1960 - 2000

Verfügbar in drei Größen: 40 mm, 43 mm und 45 mm

Tourby ist sehr bekannt für seine reich verzierten Skelett-Uhren. Hier wird das schmucklose Unitas 6497-1 Handaufzugswerk zu einem wahren Kunstwerk veredelt. Dabei kann zwischen den verschiedenen Stufen der Veredelung gewählt werden. Den Einstieg bietet das Model "Standard Finish" mit Skelettierungen, gebläuten Schrauben, skelettierten und polierten Aufzugsrädern, anglierten Kanten und rhodiniertem Werk. Wie man sieht, bieten schon die Standard-Modelle höchste Uhrmacherkunst und feine Veredelungen. Die nächste Stufe "High Finish" bietet zusätzlich ein vergoldetes Federhaus sowie Stunden- und Wechselrad in Gold, um einen Kontrast zum rhodinierten Werk herzustellen. Die Aufzugsräder werden dabei von Hand gebläut an der Flamme und die Zähne nachträglich poliert. Darüber hinaus werden alle dazugehörigen Einzelteile komplett perliert mit Hilfe einer kleinen Uhrmacher-Bohrmaschine. Das Uhrwerk selber wird aufwendig von Hand graviert.

 

Alle Uhren verfügen über ein 43 mm Gehäuse (erhältlich in verschiedener Ausführung) und zwei Saphirgläser mit beidseitiger Entspiegelung. Die Zeiger sind flamm-gebläut und die Armbänder sind aus echt Lousiana Alligator. Abgerundet werden die Uhren mit einer Edelstahl-Schließe und einer sehr hochwertigen Lederbox.

Details

 
  • Manufaktur-Gehäuse
  • 43 mm Durchmesser
  • Höhe 9 mm ohne Glas gemessen (10,4 mm inkl. gewölbtem Glas)
  • von Horn zu Horn ca. 50 mm
  • Bandbreite 22 mm
  • stark randgewölbtes Saphirglas (Innen und Außen bogenförmig gewölbt)
  • Saphirglas beidseitig entspiegelt (kratzerfreie Transparent-Entspiegelung)
  • Edelstahl Gehäuse, poliert und Seiten matt gebürstet
  • Gehäuse wahlweise auch in rosé vergoldet
  • verschraubter Saphirglasboden
  • 5 BAR druckfest
  • temperatur-gebläute Stahlzeiger in Birnenform
  • ETA 6497-1
  • Handaufzug
  • 18.000 A/h, 17 Jewels, mindestens 44 h bis maximal 52 h Gangreserve
  • feinreguliert in 5 Lagen
  • Ganggenauigkeit -4/+10 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerkes
  • gebläute Aufzugsräder (von Hand gebläut)
  • Stoßsicher nach DIN Norm 8308
  • Antimagnetisch nach DIN Norm 8309
  • hand-genähte Lederbänder aus Louisiana Alligator
  • Lederbox

 

Preise und Lieferzeiten:

Standard Finish * 2.000,- Euro (Lieferzeit ca. 3 Monate)

High Finish (Handgraviert) * 4.000,- Euro (Lieferzeit ca. 4 Monate)

Half Skeleton * (ausverkauft)

 

Extras:

Rosé vergoldetes Gehäuse + 200.00 Euro

Schmetterlings-Faltschließe + 50.00 Euro

Standard Finish

Das Standard Finish kommt schon in einer sehr hohen Qualität und Veredelung daher. Das Werk ist komplette skelettiert, sowohl auf den Brücken und Platinen, als auch auf diversen Komponenten (Federhaus, Stundenrad, Mitnehmerrad, Winkelhebelfeder, Aufzugsräder usw.). Weiter verfügt das Werk über gebläute Schrauben, anglierte Kanten, polierte Aufzugsräder und ist komplett rhodiniert. Sollte man, unter Berücksichtigung dieser Details, vielleicht den Namen "Standard Finish" für dieses Modell doch überdenken? Aber schauen Sie doch selbst:

 

Preise:

Gehäuse Edelstahl 2.000,- Euro

Gehäuse rosé vergoldet 2.200,- Euro

Bitte klicken Sie auf das untere Bild um ein kurzes Video von dem Modell anzusehen. Sie werden auf unsere Instagram Seite weitergeleitet:

High Finish (handgraviert)

Die High Finish Modelle stellen die höchste Veredelungsstufe innerhalb dieser Kollektion da. Hier wird das komplette Werk aufwendig von Hand graviert.

 

Preise:

Gehäuse Edelstahl 4.000,- Euro

Gehäuse rosé vergoldet 4.200,- Euro

Video: Tourby Skeleton A2e - High Finish Rhodium * 4.000,- Euro

Video: Tourby Skeleton A2e High Finish Gold * 4.000,- Euro

Kundenbilder

Kontakt:

TOURBY WATCHES

Königstr. 78

58300 Wetter an der Ruhr
(bei Hagen in Westfalen)
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2335 8463447

Mobil: +49 (0) 176 83118382
E-Mail: info@tourby.de 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TOURBY WATCHES